until everyone matters

 

Wir möchten hier die Arbeitsfelder des Instituts für Inklusion und Partizipation kurz darstellen.

 

Fachliche Beratung und Begleitung

Das Institut versteht sich als Ansprechpartner für alle auf mehr Inklusion, Partizipation oder Integration ausgerichteten Unternehmungen auf institutioneller oder kommunaler Ebene. Die Arbeitsfelder sind beispielsweise:

Netzwerkarbeit

Das Institut strebt einen gegenseitigen Austausch und Zusammenarbeit mit Personen und Institutionen an, die sich für die Umsetzung von inklusiven und integrativen Strategien und Programmen engagieren.

 

Bildungsangebote

Das Institut bietet Bildungsangebote für interessierte Bürgerinnen und Bürger und Organisationen an, die ein besseres Verständnis der Inklusionsthematik oder die Stärkung ihrer partizipatorischen Kompetenzen anstreben.

 

Wissenschaftliche Arbeit

Das Institut will die mit dem Artikel 3 der UN-Behindertenrechtskonvention implizierte, sozialpsychologische These einer Wechselwirkung von Prozessen sozialer Partizipation (sense of belonging) und personaler Integrität (sense of dignity (& self-worth) näher untersuchen.